Die Wohngemeinschaft

Für wen ist das Betreuungsangebot?


Die Wohngemeinschaft ist eine anerkannte teilstationäre Einrichtung für Hilfen nach §§ 67 ff. SGBXII und § 41 SGB VIII.
Unser Betreuungsangebot richtet sich an Männer und Frauen ab 18 mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, die ein auf sich gestelltes Leben nicht meistern. Alle Bewohner werden von hauptamtlichen Sozialarbeitern betreut. 

Wohngemeinschaft - Weinsbergerstraße   Wohngemeinschaft - Weinsbergerstraße   Wohngemeinschaft - Weinsbergerstraße   Wohngemeinschaft - Weinsbergerstraße


Welche Hilfsangebote gibt es?


In kontinuierlichen Einzelgesprächen wird die persönliche Problematik reflektiert und das Erstellen einer Perspektive bzw. einer erweiterten Handlungskompetenz ermöglicht. Die Betreuungsinhalte richten sich nach der jeweiligen Bedarfslage der einzelnen Klienten. Dies können Geldverwaltung, Schuldenregulierung, Hilfe bei Amtsgängen, Mithilfe bei der Arbeitsstellen/Lehrstellensuche, Planung und Gestaltung der Freizeit und Wohnungssuche sein. Durch Ausarbeitung eines individuellen Hilfeplans, bei dem alle Beteiligen mitwirken, wird der Inhalt der Hilfe festgeschrieben. Darüber hinaus werden Gruppengespräche und –trainings angeboten.
Voraussetzung hierfür ist, dass der Klient bereit ist sich mit seiner Situation auseinander zu setzen und an der Lösung seiner Probleme mitzuwirken.

Welche Ziele haben wir?


Unser Ziel ist, bei jedem einzelnen ein Lernprozess in Gang zu setzen, der es ihm ermöglicht die Problematik und die Ursachen der augenblicklichen Situation zu erkennen. Die individuelle Verselbständigung und Eigenverantwortung der Bewohner fördern und die Befähigung, in einer Gemeinschaft zu leben, soll erreicht werden. Dies bedeutet u.a., die Entwicklung von sozialen Kompetenzen, ICH-Stärkung, Aktivierung/Reaktivierung von Kontakten zum sozialen Umfeld.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?


Jedem Bewohner steht ein teilmöbliertes Einzelzimmer mit Kühlschrank und Kochgelegenheit zur Verfügung. Ein Kabelanschluss ist ebenso vorhanden. Die Sanitären Anlagen werden pro Stockwerk genutzt.

Kosten für die Bewohner?


Die Monatsmiete inklusive aller Nebenkosten beträgt 250,00 €. In den Nebenkosten sind Heizung, Waschmaschine, Wäschetrockner, Warmwasser, Strom sowie Müllgebühren enthalten. Bei Personen die Arbeitslosengeld II beziehen werden die Kosten für Unterkunft und Heizung vom zuständigen Jobcenter in voller Höhe übernommen.

Welche Aufnahmekriterien gibt es?

Schriftliche Bewerbung mit ausführlichem Lebenslauf unter Berücksichtigung des bisherigen Werdegangs ist erwünscht.

 

  • Vorstellungsgespräch: Vorzugsweise im Haus, um auch die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen zu können. Eine Vorstellung ist im Falle der Inhaftierung auch in der betroffenen Vollzugsanstalt möglich.

 

  • Kostenzusage: Eine Kostenzusage des zuständigen Jugend-/Sozialhilfeträgers ist Voraussetzung für eine Aufnahme.

  • Kriterien: Von einer Aufnahme ausgenommen werden Personen, die akut suchtmittelabhängig sind, und andere Personen, für die das Hilfeangebot der Einrichtung nicht ausreicht (z.B. psychische Störungen). Unter bestimmten Umständen ist eine Aufnahme Drogenabhängiger möglich, z.B. Personen die sich in Substitution befinden.

Wo befindet sich die Wohngemeinschaft?


Jugendhilfe Unterland e.V.
Weinsberger Str. 5/3
74072 Heilbronn


Ansprechpartnerin:
K. Fetahaj
Tel.:  07131 - 27911 27
Fax. : 07131 - 27911 15
fetahaj@jugendhilfe-unterland.de

Zentrale:
07131 - 27911 10